Winterurlaub im ACQUA Strande – Der Kieler Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsdorf

Winterurlaub im ACQUA Strande – Der Kieler Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsdorf

 

 

 

 

 

 

Schlemmen für kleine Kinderherzen

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Heiraten am Strand

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Tagungen im ACQUA

Meetings, Tagungen, Kongresse

lesen

Winterurlaub im ACQUA Strande – Der Kieler Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsdorf

H aben Sie Lust auf Weihnachtsstimmung im ACQUA? Bei uns in Strande konnten wir in den letzten Tagen die ersten Schneeflocken begrüßen. Und auch wenn der letzte Schneefall in diesem Jahr bei uns gerade mal 7 Monate her ist, ist es doch immer wieder ein zauberhafter Moment, wenn die ersten Flocken zu Boden fallen und vielleicht sogar schon liegen bleiben… Für diese Zeit sind wir im ACQUA bestens vorbereitet. Unsere weihnachtlich geschmückte Glühweinhütte vor dem Restaurant heißt Sie bei uns mit hausgemachtem Winzer Glühwein herzlich willkommen!

Am 21. November beginnt der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Kieler Innenstadt. Der Kieler Sophienhof erstrahlt in stimmungsvollem Glanz und bietet für Weihnachtsmarktfans eine ganze Meile zum Schlendern, Gucken, Kaufen, Naschen und Genießen an. Am Holstenplatz befindet sich der erste Weihnachtsmarkt. Hier bieten zahlreiche Händler Weihnachtsdekoration, gebrannte Mandeln und interessante Schmuckstücke an. Es gibt Glühweinstände und ein Kinderkarussell, wo die kleinen bei weihnachtlicher Beleuchtung und Weihnachtsliedern ihre Runden drehen können, während die Großen gemütlich auf Holzspänen beisammenstehen und die Atmosphäre genießen können.

Am Asmus-Bremer Platz finden Sie auch ein paar Weihnachtstände. Hier können Sie kuschelige Fellpuschen, Bernsteinartikel und russische Holz- und Schmuckarbeiten kaufen, oder sich in einer Hüttenatmosphäre gemeinsam die winterliche Getränkeauswahl schmecken lassen. Im historischen Zentrum Kiels, der Altstadt, befindet sich der alte Markt und die Sankt Nikolai Kirche. Die dort ansässigen Bars und Cafés haben ihre Terrassen bunt geschmückt und auch hier gibt es eine Auswahl an weihnachtlichen Buden mit verschiedenen Angeboten. Von dort aus ist es nicht mehr weit zum Ostseekai, wo eine ca. 750 qm große, überdachte Eisfläche aufgebaut wird. Auf der Kaivorfläche am Kreuzfahrtterminal kann mit Blick auf die Kieler Förde und auf viele Kieler Wahrzeichen ab dem 18. November Schlittschuh gelaufen werden bei passender Musik und guter Stimmung.
Auf dem Rathausplatz wird ein ganzes „Weihnachtsdorf“ aufgebaut, um Kieler und Gäste aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in Weihnachtsstimmung zu versetzen und mit einem romantisch-folkloristischen Antlitz zum Einkaufen, Schlemmen, Bummeln und Verweilen einzuladen.

 

 

Während Sie also die ersten Schneeflocken in diesem Jahr begrüßen und sich so langsam an die Daunenjacke gewöhnen, planen Sie doch einen Winterurlaub bei uns im ACQUA Strande. Den Kieler Weihnachtsmarkt und die Eislaufbahn erreichen Sie bequem mit dem Auto oder mit dem Bus, der direkt vor unserem Hotel hält. Sie wohnen am Stadtrand von Kiel, direkt am Meer und kommen in den Genuss von vorweihnachtlicher Stimmung in maritimer Umgebung.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Winterurlaub im ACQUA Strande – Der Kieler Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsdorf

Haben Sie Lust auf Weihnachts-stimmung im ACQUA? Bei uns in Strande konnten wir in den letzten Tagen die ersten Schneeflocken begrüßen. Und auch wenn der letzte Schneefall in diesem Jahr bei uns gerade mal 7 Monate her ist, ist es doch immer wieder ein zauberhafter Moment, wenn die ersten Flocken zu Boden fallen und vielleicht sogar schon liegen bleiben… Für diese Zeit sind wir im ACQUA bestens vorbereitet. Unsere weihnachtlich geschmückte Glühweinhütte vor dem Restaurant heißt Sie bei uns mit hausgemachtem Winzer Glühwein herzlich willkommen!

Am 21. November beginnt der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Kieler Innenstadt. Der Kieler Sophienhof erstrahlt in stimmungsvollem Glanz und bietet für Weihnachtsmarktfans eine ganze Meile zum Schlendern, Gucken, Kaufen, Naschen und Genießen an. Am Holstenplatz befindet sich der erste Weihnachtsmarkt. Hier bieten zahl-reiche Händler Weihnachtsdekoration, gebrannte Mandeln und interessante Schmuckstücke an. Es gibt Glühweinstände und ein Kinderkarussell, wo die kleinen bei weihnachtlicher Beleuchtung und Weihnachtsliedern ihre Runden drehen können, während die Großen gemütlich auf Holzspänen beisammenstehen und die Atmosphäre genießen können.

Am Asmus-Bremer Platz finden Sie auch ein paar Weihnachtstände. Hier können Sie kuschelige Fellpuschen, Bernsteinartikel und russische Holz- und Schmuckarbeiten kaufen, oder sich in einer Hüttenatmosphäre gemeinsam die winterliche Getränkeauswahl schmecken lassen. Im historischen Zentrum Kiels, der Altstadt, befindet sich der alte Markt und die Sankt Nikolai Kirche. Die dort ansässigen Bars und Cafés haben ihre Terrassen bunt geschmückt und auch hier gibt es eine Auswahl an weihnachtlichen Buden mit verschiedenen Angeboten. Von dort aus ist es nicht mehr weit zum Ostseekai, wo eine ca. 750 qm große, überdachte Eisfläche aufgebaut wird. Auf der Kaivorfläche am Kreuzfahrtterminal kann mit Blick auf die Kieler Förde und auf viele Kieler Wahrzeichen ab dem 18. November Schlittschuh gelaufen werden bei passender Musik und guter Stimmung.

Auf dem Rathausplatz wird ein ganzes „Weihnachtsdorf“ aufgebaut, um Kieler und Gäste aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in Weihnachtsstimmung zu versetzen und mit einem romantisch-folkloristischen Antlitz zum Einkaufen, Schlemmen, Bummeln und Verweilen einzuladen.

Während Sie also die ersten Schneeflocken in diesem Jahr begrüßen und sich so langsam an die Daunenjacke gewöhnen, planen Sie doch einen Winterurlaub bei uns im ACQUA Strande. Den Kieler Weihnachtsmarkt und die Eislaufbahn erreichen Sie bequem mit dem Auto oder mit dem Bus, der direkt vor unserem Hotel hält. Sie wohnen am Stadtrand von Kiel, direkt am Meer und kommen in den Genuss von vorweihnachtlicher Stimmung in maritimer Umgebung.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Leuchttürme in Kiel – ein Kurztrip ins ACQUA Strande Hotel & Restaurant

Leuchttürme in Kiel – ein Kurztrip ins ACQUA Strande Hotel & Restaurant

 

 

 

 

 

 

Schlemmen für kleine Kinderherzen

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Heiraten am Strand

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Tagungen im ACQUA

Meetings, Tagungen, Kongresse

lesen

Sehenswürdigkeiten in Kiel – Kieler Leuchttürme besichtigen vom ACQUA Strande

Urlaub 2018 im ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant- Leuchttürme in Kiel

Ein Kurzurlaub in unserem ACQUA ist nicht nur im Sommer schön!  Unsere maritime Umgebung an der Kieler Förde bietet auch im Herbst viele tolle Eindrücke und Sehenswürdigkeiten. Eine Städtereise muss also nicht zwangsläufig nach Prag, Mailand oder Paris gehen! Ein Kurztrip nach Strande bei Kiel kann Ihnen auch einiges bieten:

 

  • Sie wohnen direkt am Strand der Kieler Förde, auf Wunsch mit direktem Meerblick
  • Sie frühstücken in unserem ACQUA Restaurant mit Blick auf den idyllischen Strander Hafen
  • Sie erreichen die maritime Landeshauptstadt Kiel in kurzer Zeit, ob mit- oder ohne Auto
  • Sie hören von Ihrem Zimmer aus das Meeresrauschen
  •  Sie verbringen viel Zeit an der frischen Seeluft und wärmen sich danach in unserer Sauna auf
  • Sie genießen fangfrischen Fisch aus der Ostsee und ein gutes Glas Wein in maritimer Atmosphäre

Pauschale buchen

 

Was Schleswig Holstein und die Ostseeküste noch zu bieten haben, finden Sie auf der Seite kurzurlaubspezialist.com. Schauen Sie mal rein!

Unsere kleine Gemeinde Strande grenzt direkt an die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel und ist ein beliebtes Ziel für Urlauber aus ganz Deutschland, Dänemark, Holland, Österreich und der Schweiz. An der äußersten westlichen Landspitze der Kieler Förde, etwa 3 km entfernt von unserem ACQUA, steht der Bülker Leuchtturm. Er ist der älteste Leuchtturm von den insgesamt vier Leuchttürmen in Kiel und zu Fuß entlang der Promenade angenehm zu erreichen. Der Bülker Leuchtturm, im Volksmund auch „Hein Bülk“ genannt, ist 25,60m hoch, dient als Orientierungspunkt für die Zufahrt der Schiffe zur Kieler Förde und wird vom Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck ferngesteuert. Bis heute kann man ihn besichtigen und wird für die insgesamt 98 Stufen, die es zu erklimmen gilt, mit einem herrlichen Ausblick über die Ostsee, die Eckernförder Bucht und das Kieler Ostufer belohnt.

Von hier aus sieht man auch den zweiten Leuchtturm, der auf einer aus drei Fundamentkörpern erbauten Schwimmkastengründung, vier Seemeilen entfernt vom Ufer in der Ostsee steht. Das als „Kieler Leuchtturm“ bekannte Leucht- und Orientierungsfeuer ist neben zahlreichen Messeinrichtungen auch eine Lotsenstation und dient mit seinen roten Warnsektoren als Warnfeuer für die umliegenden Untiefen. Die Fundamentkörper dieser „Insel“ sind rechtwinkelig aufgebaut und haben vier Anlegeplätze, sodass ein Anlegen der Lotsenboote auch bei hohem Wellengang möglich ist. Dieser Leuchtturm wird von der Verkehrszentrale Travemünde überwacht und ferngesteuert und ist ein beliebtes Ziel und eine Wendemarke für private Segelturns und kommerzielle Schiffsausflüge. Ein Anlegen und das Betreten des Kieler Leuchtturmes ist jedoch nicht gestattet.

Der dritte Leuchtturm, den wir Ihnen heute vorstellen möchten, ist der Leuchtturm Friedrichsort. Er ist 31,7m hoch und steht an der engsten Stelle der Kieler Förde (Friedrichsorter Enge) auf einer kleinen Insel direkt am Strand. Ihn erreichen Sie von unserem ACQUA bequem mit dem Rad oder nach einem Fußmarsch von circa 7 km. Der Friedrichsorter Leuchtturm ist ein Leit-, Quermarken- und Orientierungsfeuer für die Einfahrt in den Kieler Hafen und zu den Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals und markiert die Untiefen „Klever Berg“ und „Au-Haken“.

Neben dem Leuchtturm ist noch heute das Fundament des alten Leuchtturms zu sehen, welcher nach 100 Jahren 1973 abgebaut und als Denkmal am Kieler Boothafen aufgestellt wurde. Dann beschloss man im Jahre 2003, ihn wieder in seine alte Heimat, den Kieler Stadtteil Friedrichsort zu bringen, wo er nun in der Friedrichsorter Straße bestaunt werden kann.

Der vierte, und bekannt als einer der schönsten Leuchttürme Deutschlands, ist der Leuchtturm Holtenau. Seit 1895 dient er als Einfahrtsfeuer für die Zufahrt zum Nord-Ostsee-Kanal und ist gleichzeitig Seezeichen und Gedenkstätte. In der achteckigen „Drei-Kaiser-Halle“ wird den drei, während des Baus des Nord-Ostsee-Kanals amtierenden, Deutschen Kaisern Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. gedacht.

Von außen schmücken den Holtenauer Leuchtturm die Meerjungfrauen „Nordsee“ und „Ostsee“ wie sie sich symbolisch für den NOK die Hand reichen, der Reichsadler mit der Kaiserkrone und eine Gedenktafel für Kaiser Wilhelm II. In der historischen „Drei-Kaiser-Halle“ finden heute gern Eheschließungen statt, denn die kunstvoll errichtete Grünanlage um den Holtenauer Leuchtturm herum ist auf Aushubmaterial des damaligen Kaiser-Wilhelm Kanals errichtet worden und bietet einen herrlichen Blick über die Kieler Förde.

Wenn Sie also den Beginn der kalten Jahreszeit mal besonders maritim verbringen möchten und wenn Sie Lust auf goldene Herbsttage am Wasser mit fangfrischem Fisch und bunten Leuchtfeuern haben, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch in unserem ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Sehenswürdigkeiten in Kiel – Kieler Leuchttürme besichtigen vom ACQUA Strande

Urlaub 2016 im ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant- Leuchttürme in Kiel

Ein Kurzurlaub in unserem ACQUA ist nicht nur im Sommer schön!  Unsere maritime Umgebung an der Kieler Förde bietet auch im Herbst viele tolle Eindrücke und Sehenswürdigkeiten. Eine Städtereise muss also nicht zwangsläufig nach Prag, Mailand oder Paris gehen! Ein Kurztrip nach Strande bei Kiel kann Ihnen auch einiges bieten:

  • Sie wohnen direkt am Strand der Kieler Förde, auf Wunsch mit direktem Meerblick
  • Sie frühstücken in unserem ACQUA Restaurant mit Blick auf den idyllischen Strander Hafen
  • Sie erreichen die maritime Landeshauptstadt Kiel in kurzer Zeit, ob mit- oder ohne Auto
  • Sie hören von Ihrem Zimmer aus das Meeresrauschen
  •  Sie verbringen viel Zeit an der frischen Seeluft und wärmen sich danach in unserer Sauna auf
  • Sie genießen fangfrischen Fisch aus der Ostsee und ein gutes Glas Wein in maritimer Atmosphäre

Pauschale buchen

Unsere kleine Gemeinde Strande grenzt direkt an die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel und ist ein beliebtes Ziel für Urlauber aus ganz Deutschland, Dänemark, Holland, Österreich und der Schweiz. An der äußersten westlichen Landspitze der Kieler Förde, etwa 3 km entfernt von unserem ACQUA, steht der Bülker Leuchtturm. Er ist der älteste Leuchtturm von den insgesamt vier Leuchttürmen in Kiel und zu Fuß entlang der Promenade angenehm zu erreichen. Der Bülker Leuchtturm, im Volksmund auch „Hein Bülk“ genannt, ist 25,60m hoch, dient als Orientierungspunkt für die Zufahrt der Schiffe zur Kieler Förde und wird vom Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck ferngesteuert. Bis heute kann man ihn besichtigen und wird für die insgesamt 98 Stufen, die es zu erklimmen gilt, mit einem herrlichen Ausblick über die Ostsee, die Eckernförder Bucht und das Kieler Ostufer belohnt.

Von hier aus sieht man auch den zweiten Leuchtturm, der auf einer aus drei Fundamentkörpern erbauten Schwimmkastengründung, vier Seemeilen entfernt vom Ufer in der Ostsee steht. Das als „Kieler Leuchtturm“ bekannte Leucht- und Orientierungsfeuer ist neben zahlreichen Messeinrichtungen auch eine Lotsenstation und dient mit seinen roten Warnsektoren als Warnfeuer für die umliegenden Untiefen. Die Fundamentkörper dieser „Insel“ sind rechtwinkelig aufgebaut und haben vier Anlegeplätze, sodass ein Anlegen der Lotsenboote auch bei hohem Wellengang möglich ist. Dieser Leuchtturm wird von der Verkehrszentrale Travemünde überwacht und ferngesteuert und ist ein beliebtes Ziel und eine Wendemarke für private Segelturns und kommerzielle Schiffsausflüge. Ein Anlegen und das Betreten des Kieler Leuchtturmes ist jedoch nicht gestattet.

Der dritte Leuchtturm, den wir Ihnen heute vorstellen möchten, ist der Leuchtturm Friedrichsort. Er ist 31,7m hoch und steht an der engsten Stelle der Kieler Förde (Friedrichsorter Enge) auf einer kleinen Insel direkt am Strand. Ihn erreichen Sie von unserem ACQUA bequem mit dem Rad oder nach einem Fußmarsch von circa 7 km. Der Friedrichsorter Leuchtturm ist ein Leit-, Quermarken- und Orientierungsfeuer für die Einfahrt in den Kieler Hafen und zu den Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals und markiert die Untiefen „Klever Berg“ und „Au-Haken“.

Neben dem Leuchtturm ist noch heute das Fundament des alten Leuchtturms zu sehen, welcher nach 100 Jahren 1973 abgebaut und als Denkmal am Kieler Boothafen aufgestellt wurde. Dann beschloss man im Jahre 2003, ihn wieder in seine alte Heimat, den Kieler Stadtteil Friedrichsort zu bringen, wo er nun in der Friedrichsorter Straße bestaunt werden kann.

Der vierte, und bekannt als einer der schönsten Leuchttürme Deutschlands, ist der Leuchtturm Holtenau. Seit 1895 dient er als Einfahrtsfeuer für die Zufahrt zum Nord-Ostsee-Kanal und ist gleichzeitig Seezeichen und Gedenkstätte. In der achteckigen „Drei-Kaiser-Halle“ wird den drei, während des Baus des Nord-Ostsee-Kanals amtierenden, Deutschen Kaisern Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. gedacht.

Von außen schmücken den Holtenauer Leuchtturm die Meerjungfrauen „Nordsee“ und „Ostsee“ wie sie sich symbolisch für den NOK die Hand reichen, der Reichsadler mit der Kaiserkrone und eine Gedenktafel für Kaiser Wilhelm II. In der historischen „Drei-Kaiser-Halle“ finden heute gern Eheschließungen statt, denn die kunstvoll errichtete Grünanlage um den Holtenauer Leuchtturm herum ist auf Aushubmaterial des damaligen Kaiser-Wilhelm Kanals errichtet worden und bietet einen herrlichen Blick über die Kieler Förde.

Wenn Sie also den Beginn der kalten Jahreszeit mal besonders maritim verbringen möchten und wenn Sie Lust auf goldene Herbsttage am Wasser mit fangfrischem Fisch und bunten Leuchtfeuern haben, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch in unserem ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Kultur im ACQUA Strande

Kultur im ACQUA Strande

 

 

 

 

 

 

Schlemmen für kleine Kinderherzen

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Heiraten am Strand

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Tagungen im ACQUA

Meetings, Tagungen, Kongresse

lesen

Kultur im ACQUA Strande – Ingelene Rodewald – Eine Frau mit drei Leben

Urlaub 2016 im ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant- Buchlesung am 7. November 2016

Dass unser ACQUA neben „Menpower“ vor allem für „Frauenpower“ steht, haben Sie in den letzten Wochen in unserem Blog bereits lesen können! Der Ladieslunch mit Annette Marberth-Kubicki und der berühmten Vicky Leandros und das Musical-Dinner mit der bezaubernden Sopranistin und Bühnenkünstlerin Nicole Mühle haben uns gezeigt, mit welch außerordentlichen Fähigkeiten diese Damen beeindrucken und mitreißen können. Nicht zuletzt ist unsere Geschäftsführerin ebenfalls eine starke Frau, die mit Herz und Freude unser kleines Hotel in Strande führt und in regelmäßigen Abständen kulturelle Veranstaltungen aller Art im ACQUA organisiert.

In dem vom „Kulturforum Strande“ geplanten Winterprogramm möchten wir Ihnen am 7. November bei einer Lesung in unserem Kaminzimmer eine weitere, ganz besondere Dame vorstellen. Frau Ingelene Rodewald ist 94 Jahre alt und hat als Zeitzeugin des vergangenen Jahrhunderts mehrere Bücher geschrieben und veröffentlicht. Und auch heute vergeht noch immer kaum ein Tag, an dem Frau Rodewald, trotz ihres hohen Alters, ihre Gedanken auf dem Laptop nicht zu Papier bringt.

Die erste Teillesung aus dem Buch „Heinrich Magnus Ivens – eine schleswig-holsteinische Familiengeschichte“ wird von Ingelene Rodewalds Enkel Meno Rodewald vorgetragen und bietet einen Einblick in das Leben der Familie und die Geschehnisse von 1878 bis 1966. Dabei steht Ingelenes Vater aus ihrer Sicht im Mittelpunkt und fasziniert mit einer außergewöhnlichen Einstellung zum Leben. Dieses Buch ist wohl das Herzstück der Autorin und bildet den Ausgangspunkt für ihre weiteren Werke. Im Anschluss beleuchtet die 96jährige Autorin die Charaktere und berichtet von ihrem eigenen Lebensweg, der -wie sie selbst sagt- drei Leben beinhaltet. Schleswig-Holsteiner werden sich hier wiederfinden und über Verbindungen der Rodewald Familie zwischen Itzehoe und Eckernförde bis hin zum dänischen Königshaus staunen.

Die zweite Teillesung aus ihrem Buch „Auf dem Schulhof stand ein Apfelbaum“ wird Frau Rodewald zu Beginn selber vortragen. Es handelt von ihrer Zeit als Lehrerin in dem Polnischen Dorf Reichelsfelde, in welchem sie im Jahre 1942 eine erste Klasse übernahm. Tagebuchaufzeichnungen und Briefe bildeten die Quelle für dieses Werk, in dem die Folgen des Krieges und die Auswirkung auf die dort ansässigen Menschen niedergeschrieben wurden.  Frau Rodewald beantwortet anschließend Fragen des Publikums zu ihrer Biografie und erzählt aus ihrem Alltag als Buchautorin.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist kostenfrei und beginnt um 19 Uhr mit einer Begrüßung von Bürgermeister Dr. Holger Klink. Im Rahmen der Kooperation des Kulturforums Strande mit dem ACQUA Hotel & Restaurant stellt Familie Beckemeyer das Kaminzimmer für die Lesung kostenfrei zur Verfügung. Die Besucher haben aber die Möglichkeit, sich mit einer Spende zu beteiligen, die u.a. zur Förderung des Kinderheimes „Strandgut“ vorgesehen ist.

Wir freuen uns darauf, unseren Hotelgästen und Kulturinteressierten aus Kiel, Strande und Umgebung einen weiteren interessanten Charakter vorstellen zu dürfen, der uns für diesen Moment mit auf eine Reise durch die Zeit nehmen wird. Im Anschluss dürfen Sie den Abend natürlich in unserem Restaurant bei herbstlichen Schlemmereien und einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Kultur im ACQUA Strande – Ingelene Rodewald – Eine Frau mit drei Leben

Urlaub 2016 im ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant- Buchlesung am 7. November 2016

Dass unser ACQUA neben „Menpower“ vor allem für „Frauenpower“ steht, haben Sie in den letzten Wochen in unserem Blog bereits lesen können! Der Ladieslunch mit Annette Marberth-Kubicki und der berühmten Vicky Leandros und das Musical-Dinner mit der bezaubernden Sopranistin und Bühnenkünstlerin Nicole Mühle haben uns gezeigt, mit welch außerordentlichen Fähigkeiten diese Damen beeindrucken und mitreißen können. Nicht zuletzt ist unsere Geschäftsführerin ebenfalls eine starke Frau, die mit Herz und Freude unser kleines Hotel in Strande führt und in regelmäßigen Abständen kulturelle Veranstaltungen aller Art im ACQUA organisiert.

In dem vom „Kulturforum Strande“ geplanten Winterprogramm möchten wir Ihnen am 7. November bei einer Lesung in unserem Kaminzimmer eine weitere, ganz besondere Dame vorstellen. Frau Ingelene Rodewald ist 94 Jahre alt und hat als Zeitzeugin des vergangenen Jahrhunderts mehrere Bücher geschrieben und veröffentlicht. Und auch heute vergeht noch immer kaum ein Tag, an dem Frau Rodewald, trotz ihres hohen Alters, ihre Gedanken auf dem Laptop nicht zu Papier bringt.

Die erste Teillesung aus dem Buch „Heinrich Magnus Ivens – eine schleswig-holsteinische Familiengeschichte“ wird von Ingelene Rodewalds Enkel Meno Rodewald vorgetragen und bietet einen Einblick in das Leben der Familie und die Geschehnisse von 1878 bis 1966. Dabei steht Ingelenes Vater aus ihrer Sicht im Mittelpunkt und fasziniert mit einer außergewöhnlichen Einstellung zum Leben. Dieses Buch ist wohl das Herzstück der Autorin und bildet den Ausgangspunkt für ihre weiteren Werke. Im Anschluss beleuchtet die 96jährige Autorin die Charaktere und berichtet von ihrem eigenen Lebensweg, der -wie sie selbst sagt- drei Leben beinhaltet. Schleswig-Holsteiner werden sich hier wiederfinden und über Verbindungen der Rodewald Familie zwischen Itzehoe und Eckernförde bis hin zum dänischen Königshaus staunen.

Die zweite Teillesung aus ihrem Buch „Auf dem Schulhof stand ein Apfelbaum“ wird Frau Rodewald zu Beginn selber vortragen. Es handelt von ihrer Zeit als Lehrerin in dem Polnischen Dorf Reichelsfelde, in welchem sie im Jahre 1942 eine erste Klasse übernahm. Tagebuchaufzeichnungen und Briefe bildeten die Quelle für dieses Werk, in dem die Folgen des Krieges und die Auswirkung auf die dort ansässigen Menschen niedergeschrieben wurden.  Frau Rodewald beantwortet anschließend Fragen des Publikums zu ihrer Biografie und erzählt aus ihrem Alltag als Buchautorin.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist kostenfrei und beginnt um 19 Uhr mit einer Begrüßung von Bürgermeister Dr. Holger Klink. Im Rahmen der Kooperation des Kulturforums Strande mit dem ACQUA Hotel & Restaurant stellt Familie Beckemeyer das Kaminzimmer für die Lesung kostenfrei zur Verfügung. Die Besucher haben aber die Möglichkeit, sich mit einer Spende zu beteiligen, die u.a. zur Förderung des Kinderheimes „Strandgut“ vorgesehen ist.

Wir freuen uns darauf, unseren Hotelgästen und Kulturinteressierten aus Kiel, Strande und Umgebung einen weiteren interessanten Charakter vorstellen zu dürfen, der uns für diesen Moment mit auf eine Reise durch die Zeit nehmen wird. Im Anschluss dürfen Sie den Abend natürlich in unserem Restaurant bei herbstlichen Schlemmereien und einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Ein ACQUA Briefing – Weihnachten & Silvester an der Kieler Förde

Ein ACQUA Briefing – Weihnachten & Silvester an der Kieler Förde

 

 

 

 

 

 

Schlemmen für kleine Kinderherzen

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Heiraten am Strand

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Tagungen im ACQUA

Meetings, Tagungen, Kongresse

lesen

Ein ACQUA Briefing zur goldenen Jahreszeit

Urlaub 2016 – Weihnachten & Silvester an der Kieler Förde

Bis vor einem Monat hatten wir noch Temperaturen bis zu 25 Grad und einladende 20 Grad Wassertemperatur, was uns diesen, vorher – doch mehr regnerischen Sommer-, in sehr guter Erinnerung behalten ließ. Aber wir Nordlichter behaupten nach wie vor: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!“ Denn auch wenn der Tag bei uns mal mit grauen Wolken beginnt, kommt es selten vor, dass es so bleibt. Spätestens um die Mittagszeit lockert sich meist der Himmel auf und lässt der Sonne für ein paar Stunden den Vortritt.  Was gibt es also Schöneres, als nach einem ausgedehnten Frühstück die Regenjacke anzuziehen und raus an die frische Meeresluft zu gehen?

Wie in den letzten zwei Blogeinträgen bereits geschrieben, gibt es bei uns derzeit einiges zu beobachten. Nach einigen Ausflügen in die Eckernförder Bucht, ist unser Delphin „Freddy“ wieder zu uns in die Kieler Förde gekommen, wo er sich nun gerne im Bereich Olympiazentrum, Schwentinemündung und Nord-Ostsee-Kanal aufhält. Für Kieler sowie für alle Urlauber ist er weiterhin das absolute Highlight und füllt unsere Zeitungen mit verschiedensten Bildern und Berichten. Ebenfalls wird die größte Segelyacht der Welt „A“ oder auch „White Pearl“ in diesen Wochen auf ihre Segeltauglichkeit in der Kieler Förde geprüft, was an unserem Strand immer wieder für ein hohes Besucheraufkommen sorgt und die Presse beschäftigt.

Während sich unsere schöne Umgebung von einem satten Sommergrün in goldgelbe Terrakottafarben gekleidet hat, haben wir im ACQUA Restaurant mit unserer neuen Speisenkarte auch auf die gemütliche Jahreszeit umgeschaltet und heißen den Herbst bei uns willkommen. Es erwarten Sie saisonale Speisen, wie z.B. Zanderfilet mit Kürbis-Risotto und Rosa gebratene Barbarie-Entenbrust auf Waldpilzragout und Kartoffelkroketten.

Ab dem 1. November gelten neue Öffnungszeiten: Das Frühstück findet wie gewohnt von Montag bis Freitag ab 6:30 Uhr bis 10 Uhr und an den Wochenenden ab 7.00 Uhr bis 10:30 Uhr statt. In den Genuss unserer Speisenkarte kommen Sie dann unter der Woche von 17 Uhr bis 22 Uhr und an den Wochenenden von 12 bis 16:30 Uhr und von 17 bis 22 Uhr.

Auf Herbst folgt Winter und damit auch die kuschelige Weihnachtszeit! Am Heiligabend hat unser ACQUA Restaurant geschlossen aber an den Weihnachtsfeiertagen (25. und 26.12.) überraschen wir Sie mit einer weihnachtlichen Speisenauswahl ab 12 Uhr, damit Sie und Ihre Lieben in gemütlicher Atmosphäre die besinnliche Zeit genießen können. Einen Tisch für Ihre persönliche Weihnachtsfeier mit Familie oder Freunden reservieren Sie bitte telefonisch unter 04349-8080 oder hier .

Für den Jahreswechsel halten wir ein exklusives Silvester Buffet für Sie bereit. Freuen Sie sich auf ein großes und vielseitiges Speisenangebot um den letzten Tag im Jahr 2016 mit uns ausklingen zu lassen. Für € 60,00 pro Person gibt’s für Sie die Teilnahme am Büffet und einen Begrüßungsdrink. Ab 22.30 Uhr verwandeln wir unser ACQUA dann -wie gewohnt- in einen Tanzpalast um mit Ihnen ins neue Jahr zu schwofen. Genießen Sie um 0 Uhr das Feuerwerk über der Kieler Förde in exklusiver Strandnähe und freuen Sie sich auf ein unvergessliches Fest. Karten gibt’s unter 04349-8080 und in Kürze auch in unserem Online Shop.

Sollten Sie also noch ein paar freie Termine in Ihrem Kalender haben, wissen Sie nun, wie Sie diese Zeit nutzen können… Ob Sonntagsspaziergang in Strande mit Blick auf die größte Segelyacht der Welt, herbstliche Schlemmereien im ACQUA Restaurant oder die Vorfreude auf eine exklusive Silvestersause mit DJ und Feuerwerk über der Kieler Förde – im ACQUA ist zu jeder Jahreszeit „Ankommen und Wohlfühlen“ angesagt.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Ein ACQUA Briefing zur goldenen Jahreszeit

Weihnachten und Silvester 2016 an der Kieler Förde

Bis vor einem Monat hatten wir noch Temperaturen bis zu 25 Grad und einladende 20 Grad Wassertemperatur, was uns diesen, vorher – doch mehr regnerischen Sommer-, in sehr guter Erinnerung behalten ließ. Aber wir Nordlichter behaupten nach wie vor: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!“ Denn auch wenn der Tag bei uns mal mit grauen Wolken beginnt, kommt es selten vor, dass es so bleibt. Spätestens um die Mittagszeit lockert sich meist der Himmel auf und lässt der Sonne für ein paar Stunden den Vortritt.  Was gibt es also Schöneres, als nach einem ausgedehnten Frühstück die Regenjacke anzuziehen und raus an die frische Meeresluft zu gehen?

Wie in den letzten zwei Blogeinträgen bereits geschrieben, gibt es bei uns derzeit einiges zu beobachten. Nach einigen Ausflügen in die Eckernförder Bucht, ist unser Delphin „Freddy“ wieder zu uns in die Kieler Förde gekommen, wo er sich nun gerne im Bereich Olympiazentrum, Schwentinemündung und Nord-Ostsee-Kanal aufhält. Für Kieler sowie für alle Urlauber ist er weiterhin das absolute Highlight und füllt unsere Zeitungen mit verschiedensten Bildern und Berichten. Ebenfalls wird die größte Segelyacht der Welt „A“ oder auch „White Pearl“ in diesen Wochen auf ihre Segeltauglichkeit in der Kieler Förde geprüft, was an unserem Strand immer wieder für ein hohes Besucheraufkommen sorgt und die Presse beschäftigt.

Während sich unsere schöne Umgebung von einem satten Sommergrün in goldgelbe Terrakottafarben gekleidet hat, haben wir im ACQUA Restaurant mit unserer neuen Speisenkarte auch auf die gemütliche Jahreszeit umgeschaltet und heißen den Herbst bei uns willkommen. Es erwarten Sie saisonale Speisen, wie z.B. Zanderfilet mit Kürbis-Risotto und Rosa gebratene Barbarie-Entenbrust auf Waldpilzragout und Kartoffelkroketten

Ab dem 1. November gelten neue Öffnungszeiten: Das Frühstück findet wie gewohnt von Montag bis Freitag ab 6:30 Uhr bis 10 Uhr und an den Wochenenden ab 7.00 Uhr bis 10:30 Uhr statt. In den Genuss unserer Speisenkarte kommen Sie dann unter der Woche von 17 Uhr bis 22 Uhr und an den Wochenenden ganztägig ab 12 Uhr.

Auf Herbst folgt Winter und damit auch die kuschelige Weihnachtszeit! Am Heiligabend hat unser ACQUA Restaurant geschlossen aber an den Weihnachtsfeiertagen (25. und 26.12.) überraschen wir Sie mit einer weihnachtlichen Speisenauswahl ab 12 Uhr, damit Sie und Ihre Lieben in gemütlicher Atmosphäre die besinnliche Zeit genießen können. Einen Tisch für Ihre persönliche Weihnachtsfeier mit Familie oder Freunden reservieren Sie bitte telefonisch unter 04349-8080 oder hier.

Für den Jahreswechsel halten wir ein exklusives Silvester Buffet für Sie bereit. Freuen Sie sich auf ein großes und vielseitiges Speisenangebot um den letzten Tag im Jahr 2016 mit uns ausklingen zu lassen. Für € 60,00 pro Person gibt’s für Sie die Teilnahme am Büffet und einen Begrüßungsdrink. Ab 22.30 Uhr verwandeln wir unser ACQUA dann -wie gewohnt- in einen Tanzpalast um mit Ihnen ins neue Jahr zu schwofen. Genießen Sie um 0 Uhr das Feuerwerk über der Kieler Förde in exklusiver Strandnähe und freuen Sie sich auf ein unvergessliches Fest. Karten gibt’s unter 04349-8080 und in Kürze auch in unserem Online Shop.

Sollten Sie also noch ein paar freie Termine in Ihrem Kalender haben, wissen Sie nun, wie Sie diese Zeit nutzen können… Ob Sonntagsspaziergang in Strande mit Blick auf die größte Segelyacht der Welt, herbstliche Schlemmereien im ACQUA Restaurant oder die Vorfreude auf eine exklusive Silvestersause mit DJ und Feuerwerk über der Kieler Förde – im ACQUA ist zu jeder Jahreszeit „Ankommen und Wohlfühlen“ angesagt.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Die größte Segelyacht der Welt in Kiel: „White Pearl“ – oder einfach nur „A“

Die größte Segelyacht der Welt in Kiel: „White Pearl“ – oder einfach nur „A“

 

 

 

 

 

 

Schlemmen für kleine Kinderherzen

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Heiraten am Strand

Ihre Hochzeit im ACQUA

lesen

Tagungen im ACQUA

Meetings, Tagungen, Kongresse

lesen

„A“ wie „ACQUA“ ? Die größte Segelyacht der Welt in Kiel: „White Pearl“ – oder einfach nur „A“

Urlaub 2016 im ACQUA Strande Yachthotel & Restaurant- größte Segelyacht der Welt vor Strande

Bei der Namensfindung ist der Kreativität bekanntermaßen keine Grenze gesetzt. Während wir mit dem Namen ACQUA (italienisch „Wasser“) die unmittelbare Nähe zum Meer, den maritimen Flair und die Verbundenheit zum Wassersport kennzeichnen möchten, bildet dieser hinzukommend ein Akronym aus den Eigenschaften des Yachthotels für unsere Gäste: „A“ = „Aussicht“, „C“ = „Charakter“, „Q“ = „Qualität“, „U“ = „Urlaub“ und „A“= „Aktivität“.

Der Russische Multimilliadär Andrei Melnitschenko ist jedoch offensichtlich der Meinung, dass „weniger mehr ist“ und nennt die bisher größte Segelyacht der Welt, an der noch immer in Kiel gebaut wird „A“. „A“ wie „Außergewöhnlich“? „A“ wie „Atemberaubend“? Oder „A“ wie der Name seiner Frau „Alexandra“?  Im Volksmund hat sich aber bereits der Name „White Pearl“ etabliert, was beim Anblick dieses beeindruckenden Schiffes passender wirkt.

Im Jahr 2012 begann man unter größter Diskretion mit dem Bau der „S/Y A“ in der Werft German Naval Yards Kiel. Im September letzten Jahres, nachdem im Juni die drei circa 100 Meter langen Masten für die Yacht aus dem südenglischen Portsmouth durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel geschleppt wurden, konnten wir die „A“ in Strande auf ihrer ersten Testfahrt beobachten. Ihre Erscheinung ist überragend: mit einer Länge von 142,8 m und einer Breite von fast 25 m ist sie die bislang größte Segelyacht der Welt, und überholt damit die Windjammer „Sedov“ mit einer Länge von 117 m (die übrigens auch in Kiel gebaut wurde – allerdings bereits im Jahr 1921) und die „Royal Clipper“, ein 133 m langes, fünfmastiges Vier-Sterne-Luxus Kreuzfahrtschiff des schwedischen Unternehmers Mikael Krafft.

„Über Geschmack lässt sich nicht streiten“ so sagt man. Und doch teilen sich die Meinungen über das Antlitz der Segelyacht, deren Masten das 90 m hohe Marine Ehrenmal in Laboe überragen. Die „White Pearl“ verfügt über insgesamt 6 Decks, hat im Rumpf einen Glasboden, einen Kinosaal und einen Hubschrauber Landeplatz. Der Entwurf dieser futuristisch aussehenden Yacht stammt von dem französischen Designer Philippe Starck und der geschätzte Kaufpreis liegt derzeit bei 400 Mio. Euro. Der NDR beschreibt das Aussehen der drei Masten als „zu spät geerntete Spargelstangen, die in den Kieler Himmel ragen“, wir finden aber, dass diese Yacht -Geschmack hin oder her- mehr als sehenswert ist. Denn alleine das Größenverhältnis und die Spiegelung der Ostsee in dem silbernen Anstrich der „Pearl“ ist atemberaubend.

Ihre Testfahrten hinaus auf die offene See können wir in Strande seit August wieder beobachten und wir warten gespannt darauf, dieses Schiff zum ersten Mal mit gesetzten Segeln zu sehen. Die Gesamtfläche aller drei Segel ist vermutlich so groß wie die eines Fußballfeldes und der mittlere Mast soll an der Spitze sogar über einen begehbaren Aussichtsturm verfügen. Laut Medienberichten können wir die Fahrten, auf der die Segeltauglichkeit der „A“ überprüft werden soll, noch in diesem Jahr beobachten, bevor sie 2017 an Andrei Melnitschenko übergeben wird.

Die nächste Herausforderung wird daraus bestehen, die „A“ zu überführen, denn mit ihren riesigen Carbonmasten passt die größte Segelyacht der Welt nicht durch die Brücken des Nord-Ostsee-Kanals und muss die Ostsee durch den Drogden, einen 8 Meter tiefen Sund zwischen der dänischen Insel Amager mit dem Flughafen von Kopenhagen und der dänischen Insel Saltholm im Öresund, verlassen. Voraussichtlich muss für diese Überführung sogar der Flugverkehr vom Flughafen Kopenhagen aussetzen, da die Masten die Einflugschneise behindern könnten. Es bleibt also spannend!

Natürlich hoffen wir für die Kieler Werften, dass die Übergabe planmäßig und termingerecht stattfinden kann, aber wir freuen uns auch, die „White Pearl“ so lange wie möglich bei uns in der Kieler Förde zu haben. Die „A“ hat übrigens noch ein Schwesterschiff: eine 119 m lange Motoryacht, die den gleichen Namen trägt und sich ebenfalls im Besitz von Andrei Melnitschenko befindet. Warum er seine außergewöhnlichen Yachten nun „A“ genannt hat, können wir nur vermuten. Fakt ist, dass wir unsere „Aussicht“ aus dem „ACQUA“ auf die „A“ noch ein wenig genießen können.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

„A“ wie „ACQUA“ ? Die größte Segelyacht der Welt in Kiel: „White Pearl“ – oder einfach nur „A“

Bei der Namensfindung ist der Kreativität bekanntermaßen keine Grenze gesetzt. Während wir mit dem Namen ACQUA (italienisch „Wasser“) die unmittelbare Nähe zum Meer, den maritimen Flair und die Verbundenheit zum Wassersport kennzeichnen möchten, bildet dieser hinzukommend ein Akronym aus den Eigenschaften des Yachthotels für unsere Gäste: „A“ = „Aussicht“, „C“ = „Charakter“, „Q“ = „Qualität“, „U“ = „Urlaub“ und „A“= „Aktivität“.

Der Russische Multimilliadär Andrei Melnitschenko ist jedoch offensichtlich der Meinung, dass „weniger mehr ist“ und nennt die bisher größte Segelyacht der Welt, an der noch immer in Kiel gebaut wird „A“. „A“ wie „Außergewöhnlich“? „A“ wie „Atemberaubend“? Oder „A“ wie der Name seiner Frau „Alexandra“?  Im Volksmund hat sich aber bereits der Name „White Pearl“ etabliert, was beim Anblick dieses beeindruckenden Schiffes passender wirkt.

Im Jahr 2012 begann man unter größter Diskretion mit dem Bau der „S/Y A“ in der Werft German Naval Yards Kiel. Im September letzten Jahres, nachdem im Juni die drei circa 100 Meter langen Masten für die Yacht aus dem südenglischen Portsmouth durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel geschleppt wurden, konnten wir die „A“ in Strande auf ihrer ersten Testfahrt beobachten. Ihre Erscheinung ist überragend: mit einer Länge von 142,8 m und einer Breite von fast 25 m ist sie die bislang größte Segelyacht der Welt, und überholt damit die Windjammer „Sedov“ mit einer Länge von 117 m (die übrigens auch in Kiel gebaut wurde – allerdings bereits im Jahr 1921) und die „Royal Clipper“, ein 133 m langes, fünfmastiges Vier-Sterne-Luxus Kreuzfahrtschiff des schwedischen Unternehmers Mikael Krafft.

„Über Geschmack lässt sich nicht streiten“ so sagt man. Und doch teilen sich die Meinungen über das Antlitz der Segelyacht, deren Masten das 90 m hohe Marine Ehrenmal in Laboe überragen. Die „White Pearl“ verfügt über insgesamt 6 Decks, hat im Rumpf einen Glasboden, einen Kinosaal und einen Hubschrauber Landeplatz. Der Entwurf dieser futuristisch aussehenden Yacht stammt von dem französischen Designer Philippe Starck und der geschätzte Kaufpreis liegt derzeit bei 400 Mio. Euro. Der NDR beschreibt das Aussehen der drei Masten als „zu spät geerntete Spargelstangen, die in den Kieler Himmel ragen“, wir finden aber, dass diese Yacht -Geschmack hin oder her- mehr als sehenswert ist. Denn alleine das Größenverhältnis und die Spiegelung der Ostsee in dem silbernen Anstrich der „Pearl“ ist atemberaubend.

Ihre Testfahrten hinaus auf die offene See können wir in Strande seit August wieder beobachten und wir warten gespannt darauf, dieses Schiff zum ersten Mal mit gesetzten Segeln zu sehen. Die Gesamtfläche aller drei Segel ist vermutlich so groß wie die eines Fußballfeldes und der mittlere Mast soll an der Spitze sogar über einen begehbaren Aussichtsturm verfügen. Laut Medienberichten können wir die Fahrten, auf der die Segeltauglichkeit der „A“ überprüft werden soll, noch in diesem Jahr beobachten, bevor sie 2017 an Andrei Melnitschenko übergeben wird.

Die nächste Herausforderung wird daraus bestehen, die „A“ zu überführen, denn mit ihren riesigen Carbonmasten passt die größte Segelyacht der Welt nicht durch die Brücken des Nord-Ostsee-Kanals und muss die Ostsee durch den Drogden, einen 8 Meter tiefen Sund zwischen der dänischen Insel Amager mit dem Flughafen von Kopenhagen und der dänischen Insel Saltholm im Öresund, verlassen. Voraussichtlich muss für diese Überführung sogar der Flugverkehr vom Flughafen Kopenhagen aussetzen, da die Masten die Einflugschneise behindern könnten. Es bleibt also spannend!

Natürlich hoffen wir für die Kieler Werften, dass die Übergabe planmäßig und termingerecht stattfinden kann, aber wir freuen uns auch, die „White Pearl“ so lange wie möglich bei uns in der Kieler Förde zu haben. Die „A“ hat übrigens noch ein Schwesterschiff: eine 119 m lange Motoryacht, die den gleichen Namen trägt und sich ebenfalls im Besitz von Andrei Melnitschenko befindet. Warum er seine außergewöhnlichen Yachten nun „A“ genannt hat, können wir nur vermuten. Fakt ist, dass wir unsere „Aussicht“ aus dem „ACQUA“ auf die „A“ noch ein wenig genießen können.

Maria Weidner

zurück zur Übersicht

Aufgrund einer Störung  sind wir derzeit nur telefonisch unter 04349/8080 erreichbar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen